Der Oratorienchor Olten singt wieder – und sucht Mitsingende

Adventskonzert in der Oltner Friedenskirche mit der Christkindlmesse

Ein festliches, weihnächtliches Konzert soll es geben am Sonntagabend, dem 5. Dezember 2021 in der Oltner Friedenskirche. Damit will der Oratorienchor Olten – nach all den covidbedingten Unterbrechungen der vergangenen Zeit – erstmals wieder öffentlich auftreten und zeigen, dass man wieder da ist.


Kommenden Dienstagabend startet im Hübelischulhaus die Probenarbeit; auf dem Programm stehen – neben einigen bekannten Weihnachtsliedern – insbesondere die berühmte Christkindlmesse aus der Feder von Ignaz Reimann. Nicht weniger als 125 Messen hat dieser hierzulande eher unbekannte schlesische Komponist geschrieben, dazu diverse Requiems, Te deums, Graduale, Märsche, Symphonien und Oratorien. Viele dieser Werke sind in Vergessenheit geraten, aber seine Pastoralmesse in C-Dur, Opus 110, für Soli, Chor, Orchester und Orgel wird heute noch gerne aufgeführt und vor allem auch sehr gern gehört. Gerade in der Vorweihnachtszeit erklingt diese Messe in vielen Kirchen - darum der volkstümliche Beiname «Christkindlmesse». 


Wer mitsingen möchte, kann sich sehr gerne über die Chor-Homepage bei der Präsidentin Vreni Joss melden – oder einfach zu einer der nächsten Proben im Hübelischulhaus kommen.
Weiter auf dem Konzertprogramm stehen Antonio Vivaldis Flötenkonzert Nr. 4 und ein Offenes Singen mit den erwähnten weihnächtlichen Liedern, die auch im Kirchengesangbuch zu finden sind. Den Solopart im Flötenkonzert übernimmt Christoph Moser – seines Zeichens Flötenlehrer an der Musikschule Olten – und seit 20 Jahren Dirigent des Oltner Oratorienchors. Das Streichquartett der Camerata 49 wird die ganze Aufführung begleiten.


Zum ersten Mal organsiert der für die beliebten Sommernachtskonzerte bekannte Chor ein solches Adventskonzert. Aber man will die Gunst der Stunde nutzen und nicht bis in den nächsten Juni mit einem Auftritt zuwarten. Die motivierten Singenden des ORO freuen sich auf neue Stimmen!

Captura de pantalla 2020-08-04 a las 19.

Der Oratorienchor singt am Sonntag 22. Januar im Kapuzinerkloster

 

Einmal mehr wird am kommenden Sonntag der Oratorienchor Olten die Messe in der Kirche des Kapuzinerklosters musikalisch umrahmen. Kapuzinerbruder Josef liest die Messe, welche um 19 Uhr beginnt. Die über 200 Jahre alte Chorgemeinschaft gibt dabei einen Einblick in ihr umfangreiches Repertoire, unter anderem wird während dieses Gottesdienstes die berühmte Mozart-Motette „Ave verum corpus“  und Anton Bruckners  Graduale („Locus iste“) erklingen. Die motivierten Sängerinnen und Sänger proben zur Zeit mit ihrem Dirigenten Christoph Moser für ihr nächstes traditionelles Sommernachtskonzert, kommenden Juni unter anderem mit Haydns Cäcilienmesse, freuen sich aber immer wieder über die Gelegenheiten, sich ihrem Publikum auch unter dem Jahr zu präsentieren, ganz besonders gern in der schönen Oltner Klosterkirche.